Wie Du Geld Zurück Forderungen minimierst (Besser als Drip Content)

Wenn Du eine Membership Site aufgesetzt hast, machst Du Dir sicher Gedanken darüber, wie Du Deine Mitglieder in der Membership halten kannst, also wie Du die Rate der Abmeldungen minimierst.

Viele denken zuerst an „Drip Content„, also das zeitversetzte Freigeben von Content, um somit das Mitglied in der Membership zu halten.

Aber hast Du Dir schon einmal überlegt, wie sich dann ein Kunde fühlt? Der Kunde fühlt sich betrogen. Der Kunde kauft eine Leistung, bekommt aber nur einen Teil und den Teil, den er erwartet zu bekommen, erhält er vielleicht zu einem viel zu späten Zeitpunkt. Er wird so nicht Dein Fan werden. Aber wir wollen ja, dass Deine Kunden Deine Fans werden und mit Deinen Produkten zufrieden sind.

  • Drip Content“ kann den Kunden unzufrieden machen
  • Du musst Deine Kunden zu Aktionen verpflichten
  • Formuliere Herausforderungen für Deine Kunden
von |26. September 2013|Kategorien Membership Sites, Podcast|Schlagwörter: , , , , , |0 Kommentare

Richtig Bloggen im Online Marketing für Suchmaschinenoptimierung

Das richtige Bloggen ist mittlerweile einer der wichtigsten Aspekte im Online Marketing und der Suchmaschinenoptimierung überhaupt!

Während früher ein Blog nur als Tagebuch diente, hat dieser heute viel mehr Power!

3 Dinge sind für richtiges Blogging essenziell:

  • SEO- Optimierung und Schlüsselworte vor dem Schreiben eines Blog- Beitrags
  • Mindestens 10 Blog- Artikel am Anfang,  später dann 100 auf jeder Domain!
  • Wichtige Links im oberen Scroll- Bereich im Text
von |12. September 2013|Kategorien Blog erstellen, Podcast|Schlagwörter: , , |1 Kommentar

ArpReach – Individuelles E- Mail Marketing Programm

Autoresponse Plus - Autoresponder und E- Mail Marketing Programm

Autoresponse Plus

 

Autoresponder- Dienst oder E- Mail Marketing Programm?

Zu einem effektiven Online Marketing gehört auch ein funktionierendes E-Mail Marketing System und ein Newsletter. Für mich stand am Anfang meiner Internet- Marketing Karriere die Frage: „Sollte es ein fertiger Autoresponder- Dienst oder ein E- Mail Marketing Programm sein.

Ich folgte zuerst einmal dem Rat vieler Marketer und versuchte mich mit einem Dienst. Dienste gibt es wie Sand am Meer.

 

Meine Empfehlung wären damals für Dich gewesen:

Es sollte für den Anfang der Dienst „CleverReach“ sein, da man mit diesem Dienst ohne Kosten starten kann.

Ich beachtete allerdings ganz und gar nicht, dass ich bei diesen Diensten immer meine wertvollen Mail- Adressen in fremde Hände gab. Und außerdem war mir damals nicht klar, dass, sollte ich den Dienst einmal wechseln wollen, ich mit einem Verlust von bis zu 50 % Subscribern zu rechnen habe. Das ist so, weil einige Versender einen Neueintrag per „Double OptIn“- Verfahren verlangen und viele Leser eines Newsletters nicht bereit sind, sich erneut einzutragen. Zudem führt die Änderung der Absenderadresse, z.B. von „meinefirma@aweber.com“ auf „meinefirma@clicktipp.de“ bei vielen Lesern zur Verwirrung und nicht selten zur Austragung aus dem Autoresponder. Aber an all diese Dinge dachte ich am Anfang damals noch nicht.

 

Doch dann kam es anders als ich dachte!

Wenige Tage vor einem Launch kam eine E-Mail von CleverReach mit dem Inhalt: „Wir planen für die kommenden Tage einen Service- Termin. Mails werden dann nicht zugestellt.“ Ich war platt!

Ich merkte, wie abhängig ich doch von dem Dienst war und das war eine Katastrophe! Also überlegte ich hin und her und entschloss mich zur Selbständigkeit!

Traffic Secrets

Zum kostenlosen Video!

Trage hier Deine E-Mail- Adresse ein.

Video ansehen!

Wir halten uns an den Datenschutz

Top Kommentatoren


Nach dem 1. und 10. Kommentar bekommst Du einen Preis von mir! Also poste jetzt gleich!

Ulrich privat

Request timed out, or no have recent images.

 

online marketing

Page Rank von Wachtelnet.com

PageRank Checker