Für den Erfolg Deines Blogs benötigst Du Traffic, viel Traffic. In diesem Artikel möchte ich Dir erläutern, wie Du Traffic von anderen Bloggern bekommen kannst.

 

suchmaschinenoptimierung

Mehr Sichtbarkeit bei Google durch Suchmaschinenoptimierung

 

Es liegt nahe, Leute auf anderen Blogs anzusprechen, da diese ja sowieso schon Blogs mögen. Diese werden auch Deinem Blog gegenüber aufgeschlossen sein.

 

Drei Varianten zur Offpage- Suchmaschinenoptimierung mit fremden Blogs

Es gibt drei Varianten der Zusammenarbeit mit fremden Blogs, mit deren Hilfe Du einen wirkungsvollen Beitrag zur Offpage- Suchmaschinenoptimierung Deines Blogs leisten kannst:

 

  • Gast- Blog- Artikel für einen anderen Blog schreiben
  • Auf fremden Blog kommentieren
  • Joint Venture mit fremden Blog/ Affiliate- Links

 

Gast- Blog- Artikel für einen anderen Blog schreiben

Viele Blogger benötigen Content für ihren Blog und sind durchaus bereit und gewillt, einen Blog- Artikel zu veröffentlichen, den Du geschrieben hast. Frage also ruhig einmal bei den wichtigsten Blogs in Deiner Nische nach, ob sie einen Blogartikel von Dir aufnehmen würden.

Natürlich ist es sinnvoll, bei den themenbezogenen Blogs zuerst nachzufragen, die bei Google mit interessanten Keywords ranken. Aber auch Blogs mit hohem Pagerank sind für Deine Gast- Artikel hervorragend geeignet. Nimm Deinen besten Content, mache daraus einen informativeb Blog- Artikel, führe mit diesem eine OnPage- Suchmaschinenoptimierung für ein Keyword durch und veröffentliche diesen dann als Gast in einem anderen Blob.

Was hast Du denn nun davon? In Deinem Text plazierst Du relativ weit oben zwei Links, die auf Deine Website zeigen. In der Regel werden diese so gekennzeichnet sein, dass die Suchmaschinen folgen werden (follow). Sollte dies nicht der Fall sein, frage bitte den Blog- Betreiber, ob er dies so auf dem Blog- Artikel einstellen kann. „Follow“ Links sind für die Suchmaschinen deutlich wertvoller als „Nonfollow“- Links.

Trage am besten zwei Links ein. Einen Link der auf die Homepage Deines Blogs zeigt und einen der auf eine Unterseite bzw.einem Blog- Artikel zeigt. Nutze einmal die Adresse Deines Blogs und einmal Dein Haupt- Keyword als Ankertext.

Mit dieser Methode wird zum einen Dein Blog bekannter und außerdem erhältst Du wertvolle Backlinks, die Du für ein gutes Ranking bei Google benötigst. Das Problem bei dieser Methode ist, dass Du eine Beziehung zum Blog- Betreiber aufbauen musst. Denn dieser muss Deinem Blogartikel zustimmen und diesen veröffentlichen WOLLEN. Will er dies nicht, kannst Du (musst Du) eben einen anderen Blog- Betreiber fragen.

 

Auf fremden Blog kommentieren

Ein einfacherer Weg ist es, vorhandene Blog- Artikel in anderen Blogs zu kommentieren. Insbesondere Blogs bei „Blogger.com“ sind gut geeignet, da Du bei diesen einen freien Namen und Deine Website- URL beim Eintrag frei wählen kannst. Zudem sind diese Blogs ja quasi Bestandteil des Google- Imperiums, können von Google besser ausgewertet werden und sind daher besonders wertvoll.

Du kannst also so anstelle Deines Namens ein Keyword und als Adresse Deinen Blog eintragen und erhältst somit einen guten Backlink. Wenn Du Glück hast, dann hat der Blog- Artikel viele Leser und vielleicht sogar einen hohen Pagerank, was dann zusätzlichen Traffic auf Deinen Blog und einen guten Backlink garantiert.

Du kannst natürlich auch direkt im Kommentar einen klickbaren Link einfügen, indem Du den HTML- Code für einen Link verwendest. Als Ankertext kannst Du wiederum die URL Deiner Seite selbst oder eines Deiner Keywords verwenden.

Diese Methode hat jedoch auch einen Nachteil. Dein Backlink ist stärker, je höher er auf der Seite steht. Wenn ein Blog bereits viele Kommentare hat, dann wird Dein Backlink notgedrungen ziemlich weit unten landen und damit die Kraft des Links nicht so groß sein.

Achtung! Bitte achte darauf, nicht ausschließlich Dein Keyword als Namen oder Ankertext verwendest! Google mag es nicht, nur ein Keyword zu sehen und wird Dich dafür bestrafen. Verwende auch Deine URL mit und ohne „www“ bzw. „http://“ in allen Kombinationen und auch Deinen Namen oder eben Worte wie „Hier klicken“. 

 

Joint Venture mit fremden Blog/ Affiliate- Links

Es spricht nichts dagegen, einen Blog- Betreiber direkt anzusprechen und ihm anzubieten, als Dein Affiliate tätig zu werden, also Deine Produkte zu bewerben.

Oder Du bietest ihm an, gegen einen festen Betrag Dein Werbebanner auf seinem Blog unterzubringen. Vorzugsweise sprichst Du Betreiber von Blogs an, die sich in den Top 10 des Google- Rankings befinden oder auch Blogs, die sehr viele Facebook- Likes und viele Besucher haben.

Traffic ist das „A und O“ fürs Geld verdienen im Internet. Nutze für die Offpage- Suchmaschinenoptimierung (Verlinkung) auch andere Blogs  um mit Gast- Blog- Artikeln, Blog- Kommentaren sowie Joint- Venture- Vereinbarungen. Alle Tricks der Suchmaschinenoptimierung und unlimitierten Traffic findest Du auf der Website: http://trafficcrashkurs.com

 

Wikipedia- Referenz: Suchmaschinenoptimierung