Es gibt heute auf dem Markt dutzende Hersteller, die Membership- Software anbieten.
Zuerst muss einmal geklärt werden, auf welcher Plattform die Membership- Software basieren soll. Und dann hat man die Auswahl der passenden Software zu treffen.

Es gibt heute mehrere Möglichkeiten, eine Membership aufzubauen. Weniger verbreitet sind heute Stand- allone Lösungen. Es gibt heute einige Lösungen, die auf der CMS- Software „Joomla“ oder „Drupal“ basieren. Aber am weitesten verbreitet ist heute „Wordpress“, da dieses System deutlich einfacher zu bedienen und zu warten ist als Joomla oder Drupal.

WordPress ist unglaublich universell. Schon in der Grundinstallation kannst Du normale Webseiten erstellen, Du kannst Blog- Beiträge schreiben und diese können kommentiert werden. WordPress hat eine eingebaute Suchfunktion, Du kannst leicht Medien wie Videos und Downloads einbetten. WordPress ist extrem populär, und sehr verbreitet. Aber die wirkliche Stärke von WordPress liegt in der Modularität. Alles was WordPress nicht selber mitbringt, kann durch Zusatzmodule, sogenannte Plugins, ganz einfach hinzugefügt werden. WordPress kann so ganz leicht zu einem Shop, einem Forum, einem Terminplanungs- System, oder eben auch einer Membership Site aufgebohrt werden. Dank seiner Modularität ist WordPress extrem stabil, lässt sich leicht warten (Update- Funktion) und sehr leicht und komfortabel sichern und wieder herstellen (Backup- Restore). Und WordPress ist kostenlos zu bekommen.

Alleine 40.000 WordPress- Installationen laufen mit der Membership- Software „Wishlist Member“, die als einfach zu bedienendes aber sehr mächtiges WordPress- Plugin daher kommt. Aber es gibt noch einige Dutzend weitere Membership- Plugins.

Welches Membership- Plugin ist nun für Dich das Richtige?

Mein Favorit ist das schon erwähnte Plugin „Wishlist Member“. Andere Plugins wie Digital Access Pass habe ich von der Bedienung als zu kompliziert empfunden. Auch S2Member hat nicht wirklich ein schönes Backend. Wishlist Member ist quasi selbsterklärend. Zudem existiert zu Wishlist Member auch eine deutsche Übersetzung.

Wishlist Member zeichnet sich dadurch aus, dass Du auch Dateien und sogar ganze Ordner der Membership gegen Zugriff schützen kannst. Andere Plugins, wie Digimember haben diese wichtige Funktionalität leider nicht. Wishlist Member unterstützt alle wichtigen Bezahl- Prozessoren wie PayPal incl. IPN- Unterstützung sowie Clickbank und Digistore24. Alle wichtigen Autoresponder- Dienste wie Aweber aber auch populäre Scripte wie Autoresponse Plus und ArpReach werden nativ unterstützt! Lediglich der deutsche Mailer- Dienst KlickTipp wird nicht nativ unterstützt.

Wishlist Member unterstützt auch die zeitversetzte Freigabe von Content (Drip Content) über verschiedene Level, die dann zeitversetzt an das Mitglied freigegeben werden.

Du kannst mit Wishlist Member Einmal- Zahlungen, Ratenzahlungen oder auch Abos mit wiederkehrenden Zahlungen realisieren. Aber auch kostenlose Mitgliedschaften sind kein Problem.

Du installierst einfach das Plugin „Wishlist Member“ und bindest PayPal an. Ab diesem Moment können Deine Kunden bezahlen, ein Formular zur Registrierung ausfüllen, sich immer wieder einloggen und den Content Deiner Membership Site nutzen.

  • Frage: Benutzt Du bereits WordPress? Hast Du bereits Erfahrungen mit einem Membership- Plugin?