Jede Website, die auf WordPress basiert, benötigt ein Theme. So auch eine Membership Site.

WordPress selbst kennt hunderte Themes. Dazu noch einmal so viele von Drittanbietern.

Manche Marketer sind der Meinung, dass eine Website voller bunter Bildchen sein muss, ähnlich wie eine bunte Illustrierte. Das Ergebnis ist, dass sie dann tagelang nach dem „richtigen“ Theme fahnden und sich nicht wirklich entscheiden können und so nichts fertig bekommen.

Aber schauen wir uns doch einmal wirklich erfolgreiche Seiten an. Nehmen wir zum Beispiel einmal Google. Im Prinzip ein leeres weißes Blatt mit einem Schriftzug. Oder Amazon. Auch hier wieder das einfache weiße Layout. Oder schauen wir uns die Website von Apple an. Wieder der einfache Hintergrund, der uns immer an ein weißes leeres Blatt Papier erinnert.

Was meinst Du? Ist es besser für eine Membership Site, ein perfektes, von einer Agentur gefertigtes Theme zu haben ohne Content oder ist es besser ein ordentliches, nicht so perfektes Theme zu haben und dafür Content in der Membership Site, der sich verkaufen lässt? Ich denke letzteres ist besser, denn mit der ersten Variante wirst Du 100%ig nichts verkaufen.

Natürlich soll Dein Theme professionell aussehen. Keine Frage!

Wie schon gesagt, die wirklich erfolgreichen Seiten bevorzugen eine weiße Seite. Ich bevorzuge das Theme „Blogolife Pro“, das ich in meinen verschiedenen Membership- Sites immer wieder verwende. So kann ich neue Sites schneller fertigstellen und mich auf neuen Content konzentrieren.

Wenn Du also einmal ein Theme gefunden hast, ist es eine gute Idee, dies immer wieder zu verwenden.

Worauf solltest Du bei der Auswahl Deines Themes achten?

Stelle Dir einmal bitte die folgenden Fragen:

  • Hat Dein Theme eine Suchfunktion?
  • Hat Dein Theme eine History für alte Posts?
  • Kann Dein Theme Kategorien auflisten?
  • Kann Dein Theme die neuesten Kommentare darstellen?
  • Kann man in Deinem Theme leicht einen Blogartikel kommentieren?
  • Kann Dein Theme gut auf Mobiles dargestellt werden (Responsivität) ?

Wenn Du all diese Fragen mit „JA“ beantworten kannst dann Gratulation! Du hast Dein Theme gefunden.

Ich selbst bevorzuge Themes mit Unter- Navigations- Menüs im Footer. Das ist natürlich nicht zwingend nötig. Genauso gut kannst Du diese Menüs auch in die Haupt- Navigation integrieren.

Also das Theme ist nicht so bedeutsam, dass Du Dich allzu lange daran aufhalten solltest. Wichtig ist, dass die Navigation eines Themes gut funktioniert. Benutze ein einmal gefundenes, gutes Theme mehrfach. Tausche bestenfalls die Header- Bilder aus. Vermeide zu komplizierte Designs wie z.B. Slider Themes. Achte darauf, dass man mit diesem Theme gut im Blog navigieren kann.

Jetzt, nachdem nun das „Problem“ Themes aus der Welt ist, vollende die Inhalte Deiner Membership Site und verkaufe Deine erste Mitgliedschaft.

  • Frage: Welches Theme benutzt Du? Wie lange benötigst Du in der Regel für die Auswahl eines Themes?